SVSS - ASEP - ASEF
  • SVSS
  • ASEP
Was ist eigentlich J+S-Schulsport?
J+S-Schulsport ist freiwillig und wird von Schulen ausserhalb des obligatorischen Unterrichts angeboten. J+S-Schulsport versteht sich als Bindeglied zwischen dem obligatorischen Sportunterricht in der Schule und dem Vereinssport. Kinder und Jugendliche können in zusätzlichen Lektionen Sportarten kennenlernen und intensiver ausüben und so auch für den Vereinssport oder den selbstinszenierten Sport gewonnen werden. J+S-Leiterinnen und J+S-Leiter übernehmen die anspruchsvolle und schöne Aufgabe, Jugendlichen und Kindern guten Sport zu bieten und ihnen damit eindrückliche Erlebnisse zu ermöglichen.

Für den freiwilligen Schulsport hat J+S eine eigene Nutzergruppe, die Nutzergruppe 5.


Wie gross darf die Schulsport-Gruppe sein?
In allen Aktivitäten von Sportarten der Gruppe A (nicht sicherheitsrelevante Sportarten) darf die Gruppengrösse von 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmern pro J+S-Leiterin oder J+S-Leiter nicht überschritten werden. Ab 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern muss jeweils für maximal 12 weitere Teilnehmende eine zusätzliche zur Leitung berechtigte Person eingesetzt werden (J+S-Leiter oder Begleitperson).


Wie häufig muss ich ein Modul Fortbildung machen?
Für die Erneuerung der Anerkennung "J+S-Leiter/in" muss mindestens alle 2 Jahre ein J+S-Modul Fortbildung der entsprechenden Zielgruppe (Kinder- oder Jugendsport) besucht werden.

>> Wird in dieser Zeit kein Fortbildungsmodul besucht, bleibt die Leiter-Anerkennung 4 Jahre "weggefallen". Falls in dieser Zeitspanne kein Fortbildungsmodul in dieser Sportart besucht wird, fällt die Leiter-Anerkennung in den Status "weggefallen archiviert". Abgerechnet wird immer im Dezember, d.h. wenn Sie ein Fortbildungsmodul im Februar 2014 besuchen läuft die Anerkennung bis Dezember 2016.


Wie viele Module Fortbildung muss ich pro Jahr besuchen?
Der Besuch eines J+S-Fortbildungsmoduls hat erneuernde Wirkung auf alle gültigen J+S-Leiter-Anerkennungen einer Person. Zum Beispiel erneuert sich auch Ihre J+S-Leiter-Anerkennung "Snowboard", wenn Sie das J+S-Modul "Beachvolleyball in der Schule" beim SVSS besuchen.


Welches sind die Bedingungen für ein Schulsportlager?
Schulen mit einem J+S-Coach können den Schülerinnen und Schülern in den zahlreichen J+S-Sportarten Kurse und Lager für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 20 Jahren anbieten. Diese Schulsportlager müssen mindestens 4 Tage dauern und von mindestens 2 J+S-Leitern geleitet werden.


Kann ich ein Schulsport Kindersport Angebot durchführen?
Mit der Anerkennung J+S-Leiter Schulsport Kindersport oder der J+S-Leiteranerkennung Kindersport ist dies möglich. Der freiwillige Schulsport in J+S wurde mit der neuen Gesetzgebung deutlich aufgewertet. So werden an Kurse mit Kindern im J+S-Schulsport doppelte Beiträge ausgerichtet. Diese Massnahme ist im Wesentlichen darin begründet, dass der freiwillige Schulsport für Kinder eine ideale Plattform für den Einstieg in den organisierten Sport bietet und deshalb besonders gefördert werden soll.


Wie werden Schulsportlager verrechnet?
Ein Zeichen der Aufwertung des freiwilligen Schulsports ist in der einheitlichen Alimentierung der Schulsportlager, unabhängig davon, ob sie in den Ferien oder in der obligatorischen Schulzeit stattfinden, zu finden.


Was ändert sich mit dem neuen Sportförderungsgesetz beim Schulsport?
Der freiwillige Schulsport in J+S wurde mit der neuen Gesetzgebung deutlich aufgewertet. So werden an Kurse und Lager mit Kindern im J+S-Schulsport doppelte Beiträge ausgerichtet. Diese Massnahme ist im Wesentlichen darin begründet, dass der freiwillige Schulsport für Kinder eine ideale Plattform für den Einstieg in den organisierten Sport bietet und deshalb besonders gefördert werden soll.

Ein weiteres Zeichen der Aufwertung des freiwilligen Schulsports ist in der zukünftig einheitlichen Alimentierung der Schulsportlager, unabhängig davon, ob sie in den Ferien oder in der obligatorischen Schulzeit stattfinden, zu finden.

Zudem werden Lehrpersonen mit J+S-Leiteranerkennungen Schulsport auch weiterhin Angebote in allen nicht sicherheitsrelevanten Sportarten leiten können. Sofern Leiterpersonen daran interessiert sind, über den Schulsport hinaus in J+S-Angeboten tätig zu sein, können sie erleichtert zu J+S-Anerkennungen in den A-Sportarten bzw. im Schwimmsport gelangen.


Bin ich nun Leiter/in Kindersport oder Leiter/in Jugendsport?
Mit dem neuen Sportförderungsgesetz hat sich folgende Änderung ergeben:
Ab dem 1. Oktober 2012 gibt es bei J+S nun zwei Zielgruppen:
> J+S-Kindersport für 5- bis 10-Jährige
> J+S-Jugendsport für 10- bis 20-Jährige

Wer Kurse und Lager mit Kindern durchzuführen will, besucht den Leiterkurs Kindersport und erlangt die Anerkennung J+S-Leiter Kindersport.

Wer mit Jugendlichen Sport treiben will, besucht den J+S-Leiterkurs in einer spezifischen Sportart und bekommt die Anerkennung J+S-Leiter "Sportart" Jugendsport, z.B. J+S-Leiter Leichtathletik Jugendsport.


Wie geht das jetzt mit den J+S-Experten?
Wollen Sie Ihre Anerkennung "J+S-Experte/in" erneuern, besuchen Sie ein J+S-Modul Fortbildung Experte in der jeweiligen Sportart.

>> mehr Infos siehe J+S-Experten


Wie geht das jetzt mit den J+S-Coaches?
Wollen Sie Ihre Anerkennung "J+S-Coach" erneuern, besuchen Sie ein J+S-Modul Fortbildung Coach.

>> mehr Infos siehe J+S-Coaches


Haben Sie noch weitere Fragen zum neuen Sportförderungsgesetz im Zusammenhang mit J+S?
Hier finden Sie mit Sicherheit eine Antwort.
 
activdispens Sportkongress 2017 EnergyBreaks schule bewegt mobilesport.ch qims sportstudien.ch climbingiscool.ch GoSnow dance360

Leadingpartner

alder + eisenhut

Servicepartner

Calida Ingold Verlag Rivella Schweizerischer Obstverband SBB CFF FFS