SVSS - ASEP - ASEF
  • SVSS
  • ASEP

Inhalte Kindergarten/Primarschule (mehr...)

geplant für 2016

Inhalte Sek I / Sek II(mehr...)

Modul Bouldern
Bouldern ist im Trend, der Materialaufwand minimal und die Bewegungszeit im Vergleich zum Seilklettern sehr hoch. Wenn ihr eine schuleigene Kletterwand oder eine Kletterhalle in der Nähe habt, so sind das beste Voraussetzungen, um eure Schülerinnen und Schüler in eine neue coole Sportart einzuführen.
Pickt aus der folgenden Liste diejenigen Themen heraus, die euch ansprechen und die ihr für euren Unterricht als wichtig erachtet, und stellt so eine auf eure Anforderungen und Wünsche abgestimmte Weiterbildung zusammen.

  • Sicherheit beim Bouldern/seilfreien Klettern: Was sind die Gefahren beim Bouldern? Welche Massnahmen gilt es für einen sicheren Boulder-Unterricht zu treffen? Welche Richtlinien bestehen?
  • Aufwärmen und Einklettern: Vor allem die oberen Extremitäten wollen vor dem Klettern gut aufgewärmt sein. Es gibt eine ganze Reihe von Spielformen, Stafetten und Kletterübungen, die diesem Zweck dienen. Wir werden eine Auswahl an Übungen vorstellen, die sich auf der Sek-Stufe bewährt haben.
  • Klettertechnik: Mit der richtigen Technik lässt sich viel Kraft sparen. Wir führen euch ins ABC des ökonomischen Kletterns ein.
  • Boulder-/Kletterzüge definieren: Hier lernt ihr, wie ihr selber Griffe und Tritte bezeichnen und so den Schülerinnen und Schülern immer wieder neue Kletterprobleme stellen könnt.
  • Wettkampfformen: Die Schülerinnen und Schüler lieben es zu wetteifern. Wir stellen euch verschiedene Möglichkeiten des Wetteiferns vor - vom Definieren eines einzelnen Kletterzuges wie z.B. eines «Dynamos» bis hin zur Organisation eines Boulderwettkampfs für die ganze Schule.
  • Klettern an konventionellen Geräten: Sogar mit Barren, Reck, Schwedenkasten und Sprossenwand können Kletteraufgaben kreiert werden, die auch gute Schülerinnen und Schüler noch fordern.
  • Methodische Aspekte: Wir geben euch Tipps und Ideen für die Gestaltung des Kletterunterrichts, der vor allem davon lebt, dass die Lehrperson herausfordernde Bewegungsaufgaben stellt, welche die Schülerinnen und Schüler dann selbständig zu lösen versuchen.
  • Organisation der Klasse: Wie soll ich meine (Halb-)Klasse organisieren, damit auch alle genügend Kletterzeit erhalten? Wir zeigen euch Bewegungsaufgaben, bei welchen die Schülerinnen und Schüler in 2er, 3er oder 4er Gruppen selbständig und mit einer hohen Intensität klettern können.
  • Umgang mit der (Höhen-)Angst: Wie betreue ich ängstliche Schülerinnen und Schüler?
  • Durchführung einer Unterrichtseinheit: Wie viele Lektionen wende ich auf? Welche Inhalte gehören in eine Einführungslektion? Welche in eine Anwendungs- oder Gestaltungslektion? Was eignet sich als Lernkontrolle?

Lehrmittel / Unterlagen / Sonstiges (mehr...)

Lehrmittel:


Sonstiges:

  • Es muss zwingend eine Kletter-/Boulderwand mit einer ausreichenden Anzahl Griffen vorhanden sein.
  • Falls es an der eigenen Schule keine Kletterwand hat, kann der Kurs problemlos auch in einer kommerziellen Kletter- oder Boulderhalle stattfinden.

Was wir auch noch bieten:

  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme mit kommerziellen Kletterhallen (kletteranlagen.ch)
  • Beratung und Unterstützung bei der Materialbeschaffung (z.B. Sicherungsgeräte)
  • Beratung und Unterstützung bei einer Neugestaltung der Kletterwand (z.B. Beschaffung und Anordnung der Griffe)

Teilnehmerzahl (mehr...)

Min: 12 Max: 18

Leitende Bouldern(mehr...)

 
activdispens Sportkongress 2017 EnergyBreaks schule bewegt mobilesport.ch qims sportstudien.ch climbingiscool.ch GoSnow dance360

Leadingpartner

alder + eisenhut

Servicepartner

Calida Ingold Verlag Rivella Schweizerischer Obstverband SBB CFF FFS